• Unser Blog —neueste Infos

    Unser Blog —
    neuste Infos

Qualität der Farbe

Für unsere Kunde streichen wir die gesamte Wohnung, das Haus oder auch nur einzelne Räume. Wichtig für einen guten Anstrich ist eine gute Farbe. Doch woran erkennt man eine gute Farbe? Welche Unterschiede gibt es bei Wandfarbe? Nachfolgend ein paar Kriterien für eine gute Wandfarbe.

Deckkraft/Ergiebigkeit

Die Deckkraft beschreibt wie gut die Wandfarbe deckt. Vereinfacht ausgedrückt: je höher das Deckvermögen, desto mehr Quadratmeter Wand- und Decke kann ich mit einem Liter Farbe streichen. Die Deckkraft wird in vier Stufen – von 1 bis 4 - eingeteilt. Farben der Klasse 1 haben die höchste Deckkraft. Die niedrigste Deckkraft haben Farben der Stufe 4. Bei uns kommt Farbe mit Deckkraft der Klassen 1 und 2 zum Einsatz.

Nassabriebklasse

Die Nassabriebklasse einer Wandfarbe beschreibt ihre Widerstandsfähigkeit bzw. Reinigungsfähigkeit. Das ist zum Beispiel wichtig, wenn Schmutz auf trockener Wand mit einem Lappen entfernt werden soll. Manchmal werden auch andere Begriffe verwendet, wie „scheuerbeständig“ oder „waschbeständig“. Der Maler unterscheidet fünf Klassen: Klasse 1 (höchste) bis Klasse 5 (niedrigste). Hochwertige Latexfarben haben in der Regel eine Nassabriebklasse 1. Ab Klasse 2 spricht man von „scheuerbeständigen“ Decken- und Wandfarben. Wir verwenden Farben der Klassen 1 und 2.

Weißgrad

Der Weißgrad unterscheidet sich von Farbe zu Farbe. Er beschreibt die Leuchtkraft der Farbe. Sie wird durch den Zusatz von Weißpigmenten erreicht. Bei guten Farben werden diese teuren Pigmente eingesetzt. Die Farbe strahlt in diesem Fall mehr. Bei preiswerten Farben werden die Pigmente teilweise durch Füllstoffe ersetzt. Die Leuchtkraft leidet darunter, die Wand und Decke sehen gräulich aus. Wir bei MyMaler legen Wert auf einen ausgezeichneten Weißgrad unserer Farbe.

„Flutschfaktor“/Viskosität

Eine Farbe mit hoher Deckkraft nutzt wenig, wenn sie sich nur zäh auftragen lässt. Ein Horror für jeden Maler und jede Malerin. Wir nutzen Farben mit einem guten „Flutschfaktor“. Die heutige Auswahl haben wir uns in Jahren des Ausprobierens und (manchmal) Fluchens erarbeitet.

Quelle: http://www.lacke-und-farben.de/

Wusstest du schon, ...

  • ...dass du bei Handwerkerleistungen Steuern sparen kannst?

    Bei haushaltsnahen Dienstleistungen können auf Antrag (etwa in der Einkommensteuererklärung) 20% der Lohnkosten die der Steuerpflichtige an einen oder mehrere Dienstleister bezahlt hat, höchstens aber 4.000 Euro, von der Steuer abgezogen werden. Dies ist erlaubt, wenn Rechnungen vorliegen und die Lohnkosten über eine Bank überwiesen wurden. Quelle: Wikipedia

  • ...dass wir mit scheuerbeständigen Profifarben der Marke Brillux arbeiten?

    Diese haben eine sehr hohe Deckkraft, sind sehr ergiebig und lassen deine Räume strahlen.

  • ...dass der Profi-Maler rund das Vierfache der Fläche, die ein Laie in der gleichen Zeit schafft, streichen kann?

    Hol‘ dir unseren MyMaler-Profi dazu und streiche gemeinsam schneller.

  • ...dass allein dein Sparvorteil für Leitern, Abdeckmaterial, Werkzeuge, Pinsel und Farben beispielsweise in unserem MyMaler S-Paket einen Betrag von 120 € ausmacht?

    Also sicher‘ dir die günstigen MyMaler-Konditionen!

  • ...dass die übliche Wartezeit im Malerhandwerk zur Zeit rund 4-8 Wochen beträgt und dann Stammkunden bevorzugt werden?

    Bei uns buchst du einfach den nächsten freien Termin und bekommst direkt deine verbindliche Bestätigung.

  • ...dass du auch Gutscheine von MyMaler verschenken kannst?

    Unter Pakete/Gutscheine kannst du die für dich passende Anzahl bequem erwerben.

  • ...dass du auch einzelne Räume der Wohnung von uns renovieren lassen kannst?

    Buche einfach das Paket mit der zu renovierenden Grundfläche des betreffenden Raumes.

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok